Montag, 30. September 2013

SchnabelinaBag - Tag 6 und 7

Ohoh! Tag 8 ist gerade vorbei und ich habe den Part von Tag 7 eben fertig gemacht.
Das Wetter in Berlin am Wochenende einfach zu herrlich, um die Kinder in der Wohnung spielen zu lassen und an der Nähmaschine zu sitzen. Heute war ich also auf Aufholjagd, allerdings wurde ich etwas boykottiert. Ultrakurzer Mittagsschlaf des Kleinkindes, spontaner Besuch und eine leere Unterfadenspule, die ich mal wieder erst bemerkt habe, als ich gefühlte 100 Stecknadeln rausgezogen hatte....  :(  Ihr könnt es Euch vorstellen.
Aber ich bin trotzdem ganz zufrieden mit mir und sehr begeistert von der Tasche. :D
 So wird sie also. Hach, ich freu mich! Seit ich die Eckpatches aufgenäht habe bin ich echt hin und weg. Ich finde die Proportionen so perfekt. Das hat die liebe Schnabelina wirklich großartig ausgetüftelt.
 Das Zip-It-Element find ich auch toll.
Ich habe ja die Medium-Variante gewählt und das ist auch schon ein ganz schöner "Hoschi" von Tasche. Da wird einiges reinpassen und mit dem Zip-It umso mehr.
Nur noch zwei Tage!

Liebe Grüße, Leela

Freitag, 27. September 2013

SchnabelinaBag - Tag 4 und 5

Gestern war die schmale Aufsetz-Tasche dran. Da ich die Reißverschlusstasche und den Dekohintergrund weggelassen habe, ging das super schnell. Ich habe nur drei Nähte gemacht. Naja, vier, weil ich hier auch wieder die lime-grüne Zackenlitze eingearbeitet habe. Diesmal steht sie weiter raus. Genau wie ich es wollte.

Heute wurden die Aufsetz-Taschen auf die Seitenteile gesetzt und die Träger aus Gurtband angebracht. Das Gurtband habe ich noch ein wenig kürzer gemacht, als Schnabelina empfohlen hat. Jetzt kann man sich die fertige Tasche schon gut vorstellen. :)



Mittwoch, 25. September 2013

SchnabelinaBag Tag 3

Heute ist Tag 3 des SewAlongs und ich bin gut voran gekommen. Tag 1 war ganz knapp und Tag 2 (Zuschneiden) habe ich erst heute fertig gemacht. Aber Tag 3, die runde aufgesetzte Tasche, ging ganz schnell. Ich hab die Rundung der Tasche statt mit einer Paspel mit einer lime-grünen Zackenlitze verziert. Dadurch das der Tragetuchstoff recht dick ist und da auch noch eine weitere Stofflage darunter liegt sind die Zacken etwas weiter in der Naht versteckt, als ich es gern gehabt hätte. Aber es gefällt mir trotzdem. Passt ja auch zu meinem Vorhaben, die Tasche zurückhaltend zu gestalten.



Ich freu mich auf morgen! :)

Liebe Grüße, Leela

Dienstag, 24. September 2013

SchnabelinaBag Sew-Along - ich mach mit!

Gestern habe ich mich spontan entschieden bei Schnabelinas Taschen-Sew-Along mitzumachen.
Erstens brauche ich schon lange mal eine neue Tasche, außerdem bin ich neugierig.


Ich habe gestern, wie für Tag 1 vorgesehen, den Schnitt ausgedruckt und geklebt. Das war schon respekteinflößend. Was für eine Arbeit! Ich meine nicht die Arbeit, die mir bevorsteht, nein, viel mehr die Arbeit, die sich Schnabelina da gemacht hat, diese Schnittmuster zu erstellen. Wow!

Heute ist schon Tag 2. (Ich werde wohl auch nicht jeden Tag hier im Blog über meine Fortschritte bei der Tasche berichten.)
Heute ist Zuschneiden angesagt. Da ich mich gestern erst entschieden habe, mitzumachen, muss ich noch einige Zutaten besorgen. Stoffe hab ich ja reichlich da, nur Vlieseline, Kordel und Gurtband fehlen noch.

Ich habe die Medium-Variante ausgewählt und möchte sie eher dunkel halten. Die Innentasche werde ich aus hellem Stoff nähen, damit ich später meine Sachen darin finden kann. ;)




Der Hauptstoff ist dunkelbraun, irgendeine Unterart von Cord, dazu habe ich dunkel-lila Jeans und ein Stück Tragetuch Indio Lila-Weiß ausgesucht. Aus dem schwarzen und rosa Stoff mache ich die Paspeln. Unten liegt ein Ikea-Kopfkissenbezug als Innentaschenstoff. Dazu werde ich wohl schwarzes Gurtband kaufen.

Liebe Grüße, Leela

Freitag, 13. September 2013

Freebook Babystiefel "Knuffelchen" - Endlich!



Letzten Winter habe ich ja getestet bzw testen lassen, ob ich überhaupt Näh-Ebooks schreiben kann. Das hat auch schon ganz gut geklappt. Aber ganz fertig ist das getestete Ebook nicht geworden, weil meine Abiturprüfungen dann doch all meine Zeit in Anspruch genommen haben. Ja, und dann kam erstmal Sommer. Aber ich habe es versprochen und mir ganz fest vorgenommen, rechtzeitig vor dem nächsten Winter das Ebook richtig fertig zu haben und für alle bereit zu stellen. 
Sehr viele Interessierte, haben von mir behelfsmäßig die Testversion zugesendet bekommen. Das Ebook hat ja auch funktioniert, aber es hatte noch Schönheitsfehler.

Nun ist es endlich soweit !!!
Zum Download einfach auf das Bild klicken!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach der Sommerpause 2015 habe ich eine Bitte an "Verlinkende":
Ich freue mich, dass Euch mein Ebook Knuffelchen so gut gefällt, dass Ihr ihm ein Plätzchen auf Eurem Blog (oder woanders) widmet. 

Bitte verlinkt NUR diesen Blogpost (bzw den "Wieder-da-Post" von August 2015), da es sonst bei den Leuten, die das Freebook runterladen möchten, zu Verwirrung führen kann, falls ich (wieder) etwas ändere. In diesem Sommer habe ich sehr viele Nachrichten von Leuten bekommen, die gar nicht mitbekommen hatten, dass das Ebook Knuffelchen vorübergehend offline war, da sie den Hinweis im Blogpost und in der Sidebar meines Blogs nicht sehen konnten, da sie direkt zur Dropbox geleitet wurden. 
Dankeschön! :)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch hier möchte ich den Probenäherinnen danken für ihre Zeit und die Tipps und Hinweise.

Danke!

Hier sind einige der Designbeispiele, die beim Probenähen entstanden sind.

Zwei Paare mit Sternen von Caraluna


Mit Eulen von Degu

Aus Jeans von Elli567

Gleich vier Paare von Frau Einzelmännchen
sogar eines aus Leder!




Diese besonders kuschelig aussehenden Stiefelchen von 05Purzel

Diese samtig-plüschigen sind von Angora


 Dieses schöne Paar ist aus Tragetuchstoff
von Lilafrosch

Wie rosa Wölkchen sehen die Stiefelchen von Zuckerkind aus.

Ein weiteres cooles Jeansmodell von nager-michi

Und zu guten Schluss noch ganz edle Cord-Stiefelchen von m hoch 3


Sodele. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Falls doch, dann bitte melden. Ich ergänze es dann natürlich noch. 

Ich wünsche Euch allen viel Spass und viel Erfolg beim Nähen!!

Ich würde mich sehr über Feedback freuen - sei es als Blog-Kommentar, als Facebook-Like oder vielleicht zeigt ihr Eure Knuffelchen-Stiefel auf Eurem Blog und verlinkt 
meinen Blog. 

Viele, liebe Grüße, Leela!



Dienstag, 10. September 2013

Ebook Blütenhut

Ich bin ganz aufgeregt. Ich hab mich tatsächlich entschieden, einen  Dawanda-Shop zu eröffnen. Mein Mann hat sich in Australien, Europa und den USA beworben. Das stand schon lange an. Wir gehen also bald weg. Und ich möchte nicht mehrere Jahre im Ausland leben und ausschließlich Hausfrau und Mutter sein. Daher erhoffe ich mir mit den Ebooks eine tolle Beschäftigung zu haben, die ich von der ganzen Welt aus machen kann. 

Ich wollte eigentlich noch vor der Hochzeit fertig werden, aber habe es leider nicht geschafft. Aber trotz dessen, dass die Jahreszeit dafür erstmal vorbei ist, bringe ich jetzt noch das Ebook für einen Sommerhut in Blütenkelchform raus. 

Das Ebook enthält das Schnittmuster für die Größen 46cm bis 60cm Kopfumfang, sowie eine ausführliche, bebilderte Nähanleitung.



 Damit es nicht so ganz überflüssig ist zum Herbst hin, habe ich noch Puppengrößen ergänzt. Bei uns wohnen drei Puppen, zwei mit recht menschlicher Kopfform, eine mit 23cm und eine mit 38,5cm Kopfumfang, sowie eine weiche Haba-Puppe, die eine besondere Kopfform hat. Für diese drei sowie eine weitere Babypuppe mit menschlicher Kopfform (KU 26cm) habe ich Blütenhut-Schnitte gemacht.



 Das findet die kleine Puppenmama richtig toll. :)

Das Probenähen  ist schon einen Monat her. Natürlich möchte ich den Probenäherinnen danken, die ihre wertvolle Nähzeit investiert haben, um mein Ebook zu testen. Danke!
 Hier sind die Modelle zu sehen
 1. (KA)

 2. Familie Chaos

 3. Caraluna

 4. Avoila

5. Mattiju

 6. Alanna


 8. Palme56

Das sind doch tolle Ergebnisse ! 

Einige erinnern sich eventuell noch an meinen ersten Ebook-Versuch, die Babystiefel. Das Freebook  ist sofort als nächstes dran. In wenigen Tagen wird es endlich hier im Blog für alle erhältlich sein. Ich habe sogar noch eine extra-kleine Größe ergänzt.

Liebe Grüß, Leela



Sonntag, 8. September 2013

Badesling ganz fix genäht

Gestern bin ich mal wieder mit meinen drei Kindern ins Schwimmbad gegangen. Die Kleinste kann ja nun schon laufen, aber gerade beim Duschen und auch im Wellenbad, wo ich auch auf meine Noch-Nichtschwimmer-Midi-Tochter aufpassen muss, fühle ich mich doch sicherer mit dem Badesling. Da kann mir die Mini-Maus nicht wegflutschen.
Jedenfalls habe ich mir gestern vor dem losgehen noch schnell einen neuen Badesling genäht, weil der andere weg ist. Keine Ahnung, wo ich den gelassen habe. Aber zum Glück hatte ich noch mittelgroße Slingringe zu Hause. Und geeigneten Netzstoff.
Ich hab die Gelegenheit genutz ein paar Bilder zu machen.

Den Sling zu nähen geht wirklich sehr schnell. Den richtigen Stoff zu finden dauert am längsten. Ich habe vor längerer Zeit bei Ikea sehr geeigneten Netzstoff gekauft. Leider gibt es den nicht mehr. Man braucht einen "Voll-Plastik-Netzstoff", damit er kein Wasser aufsaugt. Dieser sollte sich auf nackter Haut angenehm anfühlen. 

Kleinere Slingringe sind besser geeignet als normalgroße. Es geht aber auch damit. Dazu schreib ich am Schluss noch etwas.

Außerdem braucht man noch ein Stück Ripsband, ebenfalls aus Kunstfaser.

Ich hab mir aus dem Netzstoff ein 1,60m langes und 0,7 m breites Stück zugeschnitten.
Kanten versäubern oder so ist nicht nötig, denn der Stoff franst nicht. Ich schlage die Kante, die unter den Beinchen ist einfach ein bißchen um, das gibt Stabilität.

Eine kurze Seite des Stoffs habe ich in gut 3cm breite Falten gelegt. Diese habe ich auf das Ripsband gesteckt und dann mit Zickzack-Stich drübergenäht.



Dann hab ich die Falten 20cm weiter unten festgesteckt. Das ist ziemlich tüddelig, denn man muss genau neben die vielen, vielen Löcher treffen. Da fällt mir ein, dass es wohl besser ginge, wenn man dort die Falten auch auf Ripsband stecken würde. *rolleyes* (Beim nächsten Mal.)

Dann kommen die Ringe auf den Stoff, genau in die Mitte der gesicherten Falten.

Das Stecken ist hier dann recht einfach, da man ja einfach die Falten aufeinander legt. Trotzdem habe ich von den Seiten her jeweils zur Mitte hin gesteckt.

Dann habe ich das ganze mit drei Nähten richtig bombenfest genäht. Erst zwei gerade Nähte nebeneinander und dann mit meinem liebsten Zierstich meiner guten, alten Nähmaschine - dem Wabenstich- nochmal rüber.

Es gibt leider kein aktuelles Tragebild, aber ich kann sagen, dass das Tragen im Schwimmbad gut ging, auch recht bequem war und vor allem praktisch. Und das mit einem 21 Monate altem Kind. Sie wiegt ca 11,5kg und ist 84cm groß.

Was ich noch sagen wollte. Wenn man den Badesling gebunden hat, Kind drin ist  und alles sitzt, sollte man darauf achten, dass die Stofflagen zwischen den Ringen genau aufeinander liegen, damit sie von den Ringen gleichmäßig zusammengehalten werden.  Ansonsten kann das viel schneller als bei einem richtigen Tuchsling verrutschen. Ich glaube nicht, dass da gleich das Kind rausfällt, aber meine Tochter hing mir da mal beim ersten Schwimmbadbesuch plötzlich mit gerade runter gestreckten Beinen an der Hüfte statt mit angehockten Beinchen auf der Hüfte. 
Ich fand das Binden mit den kleineren Ringen einfacher  als mit den normalgroßen.

Liebe Grüße, Leela

Mittwoch, 4. September 2013

Mein Hochzeitskleid

Mein Hochzeitskleid ist fertig geworden und die Hochzeit ist vorbei. Hier ist ein kleiner Bericht.

Hier sind die Stoffe, die ich gewählt habe. Borken-Crepe für das transparente Oberteil und den Rüschrock. (links im Bild). Er ist schön matt, ganz fein und leicht. Für die Korsage habe ich Seiden-Acetat-Duchesse. Der hat etwas Stand.(rechts im Bild) Für den Unterrock/Reifrock habe ich einen seidig schimmernden, weich fallenden Polyester-Irgendwas (in der Mitte des Bildes)

Der Unter-Reifrock
Das Korsagenoberteil. Das Probeteil hat ja supergut gepasst, aber dann habe ich durch den ganzen Stress 7 kg abgenommen und musste daher die Seitennähte der Korsage ein paar Tage vor der Hochzeit noch enger machen. :( Es saß dann nicht mehr so schön, aber das tranparente Oberteil darüber hat es kaschiert, dass die Nähte jetzt etwas doof aussahen am Busen. Aber vermutlich wäre das keinem aufgefallen, der es nicht vorher gesehen hat.
Das transparente Oberteil, das über die Korsage kommt.
Hier zusammen zu sehen.
Der Saum des Ober-Rocks mit Satinband. Das Satinband hat den Saum gut geschützt bzw stabilisiert.

Hier mit dem Seidenstoff überzogenen Kamsnaps am Rüschrock hinten.
Eine tolle Idee von Schnabelina 

Alles zusammen.
Und in Aktion am großen Tag :D
Da sind auch meine Töchter in ihren Blumenmädchenkleidern und passenden Blütenhüten zu sehen.

Eine selbstgenähte Organzablume mit Perlen in der Mitte als Haarschmuck.
 Eine gehäkelte, festliche Schnullikette mit Perlen.
Als Gastgeschenk zur Erinnerung an den schönen Tag haben wir Tassen bedrucken lassen mit dem Bild, das wir auch auf den Einladungskarten hatten. Selbstgemalt von meiner Schwägerin.

Es war ein wunderbar herrlicher Tag. :D

Liebe Grüße, Leela