Dienstag, 11. März 2014

Fahrradsitz-Gurt-Führung gegen Durchschlüpfen

Nun ist ja wieder Zeit zum Fahrradfahren, jedenfalls geht's bei uns wieder los.
Und unsere Kleine fährt hinten im Kinderfahrradsitz mit. Wir haben den "gewissen" Kinderfahrradsitz, den scheinbar jeder hat, zumindest hier in Berlin ;) . Der hat allerdings eine Schwachstelle. Ein kleines Kind kann mit dem Oberkörper einfach durch die Gurte schlüpfen.
Im letzten Jahr war unsere Minini deutlich über 9kg schwer und 18 Monate alt, als wir den Sitz angeschafft haben. Also war alles erfüllt, was vom Hersteller angegeben wird. Die Lehne und somit die Gurte waren auf niedrigster Einstellung und die Gurte kamen direkt auf Schulterhöhe raus. Selbstverständlich waren die Gurte auch gut stramm gezogen. Aber bei dem Gurtverlauf hilft das auch nicht.
Immer wieder saß sie im Sitz und hatte die Gurte hinter den Armen. Sie hat sich nicht mal besonders bemühen müssen.
Wahrscheinlich ist es nicht wirklich gefährlich. Vom Sitz fallen könnte sie wohl nicht, und auch nicht in die Speichen greifen. Aber für mich als Fahrerin ist es doch schwieriger das Gleichgewicht zu halten, wenn sie so einen großen Bewegungsraum hat und sich mal eben zu Seite wirft, weil sie z.B. einen Hund gesehen hat.
Für die Midimaus hatte ich den gleichen Sitz, allerdings als sie schon 4 Jahre alt war, da gab es das Durchschlüpfen nicht. Also scheint es nur bei Kleinen das Problem zu sein.
Um Abhilfe zu schaffen, habe ich zeitweise die überstehenden Gurtenden nach dem Strammziehen verknotet, jedoch ist das auch nicht optimal.

Da ich gelegentlich mitbekommen habe, dass auch andere das Problem haben, möchte ich meine total einfache Lösung dafür mit Euch teilen. Nach ewigem Hin- und Her-Denken, mehrere Ideen mit Druckknöpfen, Klettverschluss oder Reißverschluss, um die Gurte zusammen zuhalten, ist es nun ein simpler Stoffschlauch mit den Maßen eines Gurtpolsters, wie sie zum Beispiel an Babyschalen sind, geworden. Man kann nämlich auch einfach so eins nehmen, wenn man keine Zeit zum Nähen hat. Mein Physiklehrer hat oft gesagt, dass die einfachsten Lösungen oft die besten seien. :)

 Um die Gurtführung anzubringen, muss man die Gurte aus der Aufhängung ziehen und dann die Gurte nacheinander durch die Gurtführung ziehen.
So sieht es ohne Gurtführung aus. Als sie noch kleiner war, war der Abstand der Gurte im Verhältnis zu ihren Schultern natürlich noch größer. Hier ist sie 88cm groß und gute zwei Jahre alt.

 Mit der Gurtführung sieht es gleich viel besser aus. :)


Und im Einsatz...
Dieses Bild habe ich vor zwei Wochen gemacht. Minini ist jetzt schon größer und mit dieser dicken Jacke würde sie wohl auch nicht so leicht durch die Gurte schlüpfen, aber man sieht, wie die Gurte "umgeleitet" werden.

Die Maße von unserer Gurtführung sind 12,5cm Höhe und 11cm Umfang, also 5,5cm fertige Breite.
Es ist einfach ein Viereck aus zwei Lagen gewebter Baumwolle zu einem Schlauch genäht. (Nahtzugaben nicht vergessen.)

Ich hoffe, die Idee hilft einigen, ein sichereres Gefühl beim Fahrradfahren mit Mini hinten drauf zu haben. :D

Liebe Grüße, Leela





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare, Fragen, konstruktive Kritik sowie Lob freue ich mich sehr.