Donnerstag, 27. März 2014

Schlafi-Stoff tagestauglich machen und Patches platzieren

Vor einiger Zeit hat meine 2-jährige diesen Roboterstoff entdeckt, als ich gerade beim Stoff bestellen war. Vielleicht kennt Ihr ja auch die Kindersendung JoNaLus. Meine Tochter schaut die gerne und eine ihrer liebsten Geschichten handelt von einem Spielzeugroboter. Also, musste ich natürlich die Robos mit in den Warenkorb wandern lassen.
Als das Stöffchen hier eingetroffen war, dachte ich zuerst, dass dieser Stoff eigentlich nur für einen Schlafanzug geeignet wäre. Ich finde, es ist immer schwierig einen weißgrundigen Musterstoff nicht nach Schlafen aussehen zu lassen. Aber das wäre ja schade um die Robos gewesen. Also habe ich es als Herausforderung gesehen, diesen Stoff so zu verarbeiten, dass es nicht nach Schlafanzug aussieht. Dabei ist dieser Pullischnitt herausgekommen.
Und was sagt ihr? Schlafanzug?

Mit Ellbogen-Patches ...

 ...und Zackenlitze in den Teilungsnähten.

Dieser war der Probepulli. Ich hab dann bei den Folgemodellen hinten doch eine nach unten gebogene Passe gemacht. So nach oben gebogen erinnerte mich der Schnitt doch sehr an Enterprise :D

Hier schauen die Robos aus den Tascheneingriffen. So eine Bauchtasche habe ich vor Jahren irgendwo mal gesehen und fand es witzig. Die Position ist mit Transparentpapier an das Robomuster angepasst.

Das hier ist von den Fünf mein liebster Pulli. :)
Jetzt kommt das Modell "Obstsalat" :D Naja, von den Farben her.
Fällt Euch auf der Rückseite bei dem Pilzestoff etwas auf? Nee? Gut so. :)
Der ist zusammengesetzt, weil ich nicht mehr genug an einem Stück hatte. Ich habe ganz sorgfältig die  Pilze rechts auf rechts gelegt und dann mit Heftgarn genau zusammengesetzt. Dann mit der Ovi schön ordentlich genäht. Ganz gut geworden,oder?
Noch ein paar Tragebilder



Den richtigen Platz für den Patch am Ärmel habe ich aus folgender Überlegung heraus bestimmt:
1.) Kinder haben zwar andere Proportionen als Erwachsene, aber der Oberarm zum Unterarm ist immer gleich proportioniert. Wenn man den Arm knickt, so dass die Hand auf Höhe der Schulter ist, soll der Patch ja den Ellbogen abdecken. Der Ellbogen ist ziemlich genau in der Mitte der Strecke von der Achsel zum Handgelenk.
2.)Wenn man den Arm locker neben dem Körper hängen lässt, zeigt der Ellbogen nach hinten und die Ärmelnaht läuft senkrecht und am Arm am nächsten zum Körper gerichtet. Also sitzt der Patch in der Mitte der hinteren Hälfte des Ärmels.

Die Linien auf dem unteren Bild erklären es wahrscheinlich bessser ;)
"In der Mitte von der Mitte der Mitte"  ;) :D

Mein persönliches Fazit ist, dass man mit geschickt gelegten Teilungsnähten und gut gewählten Stoffkombis auch aus Schlafanzug-mäßigen Stoffen coole und muntere Pullis nähen kann. 

Noch ein Hinweis zu der Zackenlitze: Diese ist nicht dehnbar. Ich habe daher die Teilungsnähte so gesetzt, dass die Bereiche die sich zum Anziehen dehnen können müssen auch dehnbar bleiben. Zum Beispiel die Ärmel-Ansatz-Nähte und der Halsausschnitt. 
Bei Schnitten, die für Webware ausgelegt sind kann man nach Lust und Laune Teilungsnähte einbauen und mit Zackenlitze versehen. Bei Schnitten für elastische Stoffe ist das etwas schwieriger.

Liebe Grüße, Leela

Dienstag, 11. März 2014

Fahrradsitz-Gurt-Führung gegen Durchschlüpfen

Nun ist ja wieder Zeit zum Fahrradfahren, jedenfalls geht's bei uns wieder los.
Und unsere Kleine fährt hinten im Kinderfahrradsitz mit. Wir haben den "gewissen" Kinderfahrradsitz, den scheinbar jeder hat, zumindest hier in Berlin ;) . Der hat allerdings eine Schwachstelle. Ein kleines Kind kann mit dem Oberkörper einfach durch die Gurte schlüpfen.
Im letzten Jahr war unsere Minini deutlich über 9kg schwer und 18 Monate alt, als wir den Sitz angeschafft haben. Also war alles erfüllt, was vom Hersteller angegeben wird. Die Lehne und somit die Gurte waren auf niedrigster Einstellung und die Gurte kamen direkt auf Schulterhöhe raus. Selbstverständlich waren die Gurte auch gut stramm gezogen. Aber bei dem Gurtverlauf hilft das auch nicht.
Immer wieder saß sie im Sitz und hatte die Gurte hinter den Armen. Sie hat sich nicht mal besonders bemühen müssen.
Wahrscheinlich ist es nicht wirklich gefährlich. Vom Sitz fallen könnte sie wohl nicht, und auch nicht in die Speichen greifen. Aber für mich als Fahrerin ist es doch schwieriger das Gleichgewicht zu halten, wenn sie so einen großen Bewegungsraum hat und sich mal eben zu Seite wirft, weil sie z.B. einen Hund gesehen hat.
Für die Midimaus hatte ich den gleichen Sitz, allerdings als sie schon 4 Jahre alt war, da gab es das Durchschlüpfen nicht. Also scheint es nur bei Kleinen das Problem zu sein.
Um Abhilfe zu schaffen, habe ich zeitweise die überstehenden Gurtenden nach dem Strammziehen verknotet, jedoch ist das auch nicht optimal.

Da ich gelegentlich mitbekommen habe, dass auch andere das Problem haben, möchte ich meine total einfache Lösung dafür mit Euch teilen. Nach ewigem Hin- und Her-Denken, mehrere Ideen mit Druckknöpfen, Klettverschluss oder Reißverschluss, um die Gurte zusammen zuhalten, ist es nun ein simpler Stoffschlauch mit den Maßen eines Gurtpolsters, wie sie zum Beispiel an Babyschalen sind, geworden. Man kann nämlich auch einfach so eins nehmen, wenn man keine Zeit zum Nähen hat. Mein Physiklehrer hat oft gesagt, dass die einfachsten Lösungen oft die besten seien. :)

 Um die Gurtführung anzubringen, muss man die Gurte aus der Aufhängung ziehen und dann die Gurte nacheinander durch die Gurtführung ziehen.
So sieht es ohne Gurtführung aus. Als sie noch kleiner war, war der Abstand der Gurte im Verhältnis zu ihren Schultern natürlich noch größer. Hier ist sie 88cm groß und gute zwei Jahre alt.

 Mit der Gurtführung sieht es gleich viel besser aus. :)


Und im Einsatz...
Dieses Bild habe ich vor zwei Wochen gemacht. Minini ist jetzt schon größer und mit dieser dicken Jacke würde sie wohl auch nicht so leicht durch die Gurte schlüpfen, aber man sieht, wie die Gurte "umgeleitet" werden.

Die Maße von unserer Gurtführung sind 12,5cm Höhe und 11cm Umfang, also 5,5cm fertige Breite.
Es ist einfach ein Viereck aus zwei Lagen gewebter Baumwolle zu einem Schlauch genäht. (Nahtzugaben nicht vergessen.)

Ich hoffe, die Idee hilft einigen, ein sichereres Gefühl beim Fahrradfahren mit Mini hinten drauf zu haben. :D

Liebe Grüße, Leela





Dienstag, 4. März 2014

Kinderwagen-Anfass-Griff

Ich habe mal wieder etwas zu teilen. :)
Ich habe mir etwas überlegt und eventuell nützt es ja auch anderen.

Meine Jüngste geht zur Tagesmutter. Wenn die Tagesmutter mit den Kindern draußen unterwegs ist, werden die Kleinsten im Wagen geschoben und die etwas größeren Kleinen laufen mit und halten sich am Kinderwagengestell fest. Nun war es im Winter mit dicken Handschuhen so, dass die kleinen Händchen keinen wirklichen Halt finden konnten. Also habe ich einen Anfass-Griff aus Leder genäht, der mit Klettverschluss am Kinderwagengestell befestigt wird und sehr einfach zu greifen und festzuhalten ist.
So funktioniert das Festhalten prima und die Tagesmutter kommt mit der Zwergenbande sicher voran.
Da die Tagesmutter und die anderen Lauflinge so begeistert sind von dem Griff, folgten noch drei weitere. Und auch jetzt nach der "dicke-Handschuhe-Zeit" findet die Tagesmutter die Griffe toll, weil es einfach einfacher ist für die Kleinen, sich festzuhalten und sie seltener stoppen muss, wenn mal eines loslässt.




Da man nicht nur als Tagesmutter einen Laufling haben kann, der sich am Kinderwagen festhält, habe ich für alle Interessierten eine kleine Anleitung geschrieben und ein Schnittmuster erstellt und dieses zum kostenlosen Download bereitgestellt. 


Wie so ein Griff genäht wird, ist für erfahrenere NäherInnen vermutlich ziemlich offensichtlich, aber ganz überflüssig wird die kleine Anleitung nicht sein.  ;) Im Schnittmuster sind auch hilfreiche Markierungen. 

Material: Ich habe Leder  von hier (ohne Azofarben, ohne Chrom VI und ohne PCP) verwendet.
Davon benötigt man ein Stück  16cm x 16cm groß und eines  21cm x 3,5cm groß.

Klettband : 2cm breit, zwei Stücke Flausch a 16cm(also 32cm) und ein Stück Haken a 16cm. 

Schnittmuster: Das Schnittmuster ist auf einer Din A4-Seite. Nahtzugaben werden nicht benötigt. Als Kontrollkästchen dient das Gestellteil. Wenn es die Maße 16cm x 16cm hat ist das Schnittmuster richtig ausgedruckt.

Nähen:Ich habe eine Ledernadel und einfaches Polyestergarn verwendet. 

1. Auf die rechte Seite/Außenseite des Gestellteils werden entsprechend der Markierung zwei Stücke Flausch-Klettband gesteppt.

2. Auf die linke Seite/Innenseite des Gestellteils wird entsprechend der Markierung ein Stück Haken-Klettband gesteppt.

3.Der Anfassteil/Griffteil wird längs, dreifach gefaltet. Im mittleren Bereich (bezogen auf die Länge), werden diese drei Lagen 9cm weit  mit zwei parallelen Nähten gesteppt. Ist auch im Schnittmuster markiert.

4. Der Anfass-/Griffteil wird entsprechend der Markierung auf die rechte Seite/Außenseite des Gestellteils gesteppt.

Das Schnittmuster darf begrenzt auf 10 Stück pro Kalenderjahr auch gewerblich genutzt werden. Für eine größere Anzahl ist mein schriftliches Einverständnis erforderlich. Bei Onlineangeboten muss mein Blog leelaminzz.blogspot.de angegeben und verlinkt werden. Danke. 

Mein bald folgender Post wird interessant sein für alle, die ein Kleinkind auf einem "gewissen" Fahrradsitz transportieren. ;)

P.S.: Das Shirt für mich, das ich im vorangegangenen Post angekündigt hatte, habe ich wieder auf die Wartebank geschoben.